DE

Was ist LED-Bildschirm?

LED ist eine Abkürzung von Light Emitting Diode LED- Bildschirme, LED- Displays oder LED- Großdisplays sind aus sog. lichtausstrahlenden Dioden gebaut. In einem LED- Display funktioniert ein RGB- Farbraum (die Abkürzung RGB steht für die Farben: rot, grün und blau). Das Mischen der Grundfarben Rot, Grün und Blau erlaubt, das ganze Farbspektrum zu erreichen, auch das Weiß. Dies ist der wichtigste Parameter eines Bildschirms, auch Pixel oder Bildpunkt genannt. Dank ihm charakterisieren sich die LED-Displays mit satten, lebendigen Farben, die wichtig für den Empfänger sind.

Wie können wir also einen perfekten LED- Bildschirm auswählen und seine Parameter an unsere Bedürfnisse anpassen? Was sollen wir dabei berücksichtigen?

 

Die wichtigsten Parameter

Die Auflösung ist das wichtigste Merkmal von einem LED- Bildschirm. Anders auch Bildpunkt genannt, bedeutet sie eine Punktedichte, die die Qualität des auf dem Träger angezeigten Materials beeinflusst. Um die grafischen Elemente, Zahlen, Daten und andere Informationen übersichtlich zu präsentieren, braucht man eine maximale Auflösung, dank der ein Empfänger mühelos den dargestellten Inhalt lesen kann. Die Lesbarkeit der angezeigten Inhalte ist vor allem von der Entfernung zwischen dem Bildschirm und dem Betrachter abhängig. Bei großer Entfernung soll die Punktedichte kleiner sein. Wenn sich ein LED- Bildschirm in der Nähe des Empfängers befinden sollte, soll die Punktedichte dann entsprechend größer sein. Die Wahl eines Bildschirms hängt also von dem Bestimmungsort ab. Displays sind Modulbildschirme. Beispielsweise ein Modul P10 (eng. P = pixel pitch) hat eine Größe von 32cm x 16cm, was der Auflösung 32x16 Pixel entspricht. Wenn wir also einen 3,2m x 1,6m großen Bildschirm aufbauen, bekommen wir ein Display mit der Auflösung 320 x 160 Pixel, was mathematisch leicht nachvollziehbar ist: Breite 3200mm (3,2m) geteilt durch Bildpunktgröße (Entfernung zwischen den Punkten beträgt 10mm) ist die Auflösung. In diesem Fall ist die Bildschirmausrichtung horizontal. Genauso können wir das Hochformat ermitteln: 1600mm teilen wir durch Punktgröße Um eine hohe Qualität (Auflösung) eines Bildes zu erreichen, sollen die Dioden möglich nah aneinander liegen, also sehr dicht.

Diodentypen: es gibt verschiedene Typen von Dioden. Vor allem gibt es DIP, die in Außenbildschirmen eingesetzt sind, sowie die neueste Lösung – SMD. Sie können sowohl außen, als auch innen eingesetzt sein. 

Die Helligkeit eines Bildschirmes hängt davon ab, ob er innen oder außen betrieben wird.

  • eine Standardhelligkeit für Außendisplays liegt zwischen 5000 und 7000 cd/m²

  • Außendisplays mit erhöhter Helligkeit - 8000 - 12000cd/m²

  • bei Innendisplays liegt die Helligkeit zwischen 700cd/m² und 2500cd/m².

Die Einhaltung von angegebenen minimalen Werten erlaubt eine gute Lesbarkeit sogar an einem sehr sonnigen Tag.

 

Farbanzahl und Bildwiederholfrequenz

Alle unsere Sceo®LedScreen-Bildschirme zeichnen sich mit hoher Bildwiederholfrequenz von über 1000Hz und Farbverarbeitung von 16 Bit pro Farbe aus.

 

Display-Bestimmung

Mobile LED-Displays

Außer den Parameter, die berücksichtigt werden sollen, ist es auch wichtig, die Bestimmung des Bildschirms festzulegen. Wenn wir ein LED- Display brauchen, um die Inhalte in mehreren Standorten anzuzeigen, können wir sog. mobile Displays einsetzen. Solche Displays werden u. A. auf den Anhängern eingebaut, so daß ihre Höhe frei einstellbar ist und ihr Standort nach Bedarf geändert werden kann. Die Bildschirme müssen auch nicht abgebaut werden, sooft sie zu einem anderen Ort transportiert werden müssen. Die mobilen Displays sind auch eine gute Lösung für alle Wetterbedingungen und eine perfekte Ergänzung der Freiluftveranstaltungen.

Rentale LED-Displays

Die mobilen oder Rental- LED- Displays (zum Mieten) sind gut geeignete Träger für häufigen Standortwechsel. Sie sind aus leichten Stoffen hergestellt und dank speziellen Schnappschlossen und Schnellkuplungen ist der schnelle Ein- und Abbau ermöglicht. Für den Transport der Rentalmodule sind sog. Case`s bestimmt - spezielle Aufbewahrungs- und Transportboxe. Die Rental- Displays sind auch gut für Sportbanden geeignet.

 

LED- Vorhang

Für einen irregulären Raum oder um eine oryginelle und eindrucksvolle Szenografie zu Bilden benutzt man am besten die LED– Vorhänge. Innen montiert oder in Freiflaächen, können sie auf allen Baukonstruktionen installiert werden, weil sie so leicht sind. LED– Vorhänge können beliebige Formen haben und ihre Benutzung hängt nur von den Bedürfnissen und Anforderungen der Kunden ab. Harte und weiche Vorhänge von verschiedener Größe sind nur Beispiele von Möglichkeiten, die die LED– Vorhänge geben.

LED– Boden/ Interaktiver LED– Boden

Um die Medienwirkung zu erhöhen kann mann noch andere Multimedien benutzen. Fantastiche visuelle Wirkungen erziellt der LED- Boden, der als eizige oder zusätzliche Element der Szenografie eingesetzt werden kann. Man kann ihn mit multimedialer Aufmachung synchronisieren und während verschiedener Veranstaltungen z.B. Schaus, Ausstellungen, benutzen.

Vor allem aber bawährt er sich bei Fernsehunterhaltungsprogrammen indem er die Einmaligkeit jedes Ereignisses betont.

Das wichtigste ist, die Art und die Schirmparameter zu eigenen Bedürfnissen anzupassen. Dabei soll man beachten, an welcher Stelle der Bildschirm platziert wird, wieviele Betrachter die dargestellten Inhalte sehen sollen, welche Inhalte präsentiert werden (Zahlen, Bilder, Präsentationen), sowie in welcher Entfernung der Bildschirm von dem Empfänger stehen wird. Wenn wir diese Elemente richtig einschätzen, dann wird die gekaufte Großleinwand mit sicherheit ihre Funktion erfüllen.

Filiale in Berlin:

SCEO Deutschland GmbH
Bundesplatz 8
10715 Berlin
Deutschland
E-Mail: info@sceo.de

    

iso_9001.pngiso_14001.png